Betriebliche Gesundheits­förderung

Aktive Arbeitnehmer:innen brauchen aktive Unternehmen! Mit betrieblicher Gesundheitsförderung (BGF) können Firmen dazu beitragen, dass ihre Mitarbeiter gesund und leistungsfähig bleiben. Die Investition rechnet sich: Engagement für mehr Gesundheit senkt Krankenstände und Fluktuation, steigert die Mitarbeiterzufriedenheit und führt so zu mehr Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit.

Ich führe verschiedene BGF-Maßnahmen für Unternehmen im Kreis Heinsberg (Raum Wegberg, Wassenberg, Erkelenz, Hückelhoven und Heinsberg) durch. Wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen benötigen, sprechen Sie mich einfach an! Gerne unterbreite ich Ihnen ein individuelles Angebot.

Arbeitsplatzanalysen | Ergonomie-Checks

Ergonomie­beratung

Büroangestellte verbringen ihre Arbeitszeit überwiegend am Schreibtisch. Eine falsche Körperhaltung, ungeeignete Stühle oder ein falsch eingestellter Schreibtisch können Nacken- und Rückenschmerzen verursachen. Wenn der Bildschirm nicht optimal auf- und eingestellt ist, werden die Augen zu sehr belastet, was wiederum zu Nackenverspannungen und Konzentrationsschwierigkeiten führen kann.

Gesundheitstage

Mitarbeiter­schulung

Eine Kombination aus Wissensvermittlung und praktischen Tipps für einen gesunden Rücken am Arbeitsplatz. Die Schulung hat das Ziel, das Problembewusstsein und die  Eigenverantwortung bei den Mitarbeitenden zu stärken, um Rückenbeschwerden mit verschiedenen Kräftigungs-, Entspannungs- und Lockerungsübungen vorbeugen zu können.

Rückenschule

Rückenkurs nach § 20 SGB V

Ob im Büro oder in der Produktion – körperliche Bewegung kommt oft zu kurz. Besonders in kleineren und mittleren Betrieben ist dieser praxisnahe Präventionskurs eine ideale Möglichkeit, aktive Gesundheitsvorsorge für den Rücken mit Spaß im Team zu verbinden.

Massagen am Arbeitsplatz

Massage am Arbeitsplatz

Die Massage am Arbeitsplatz ist eine beliebte BGF-Maßnahme. Massagen können dabei helfen, Rücken- und Nackenverspannungen, die durch zu langes Sitzen oder monotone Bewegungen verursacht werden, kurzfristig zu lindern und wirken zudem stressreduzierend und entspannend.

Gut zu wissen!

Studien weisen insgesamt auf einen positiven Return on Investment (ROI) hin: beispielsweise wird mit jedem investierten Euro im Ergebnis 2,70 Euro durch reduzierte Fehlzeiten eingespart (iga.Report 40, 2019). Und: Aufwendungen zur Gesundheitsförderung aus überwiegend eigenbetrieblichem Interesse des Arbeitgeber bleiben generell steuerfrei, es handelt sich hierbei nicht um geldwerte Vorteile für die Arbeitnehmer. Allerdings empfiehlt sich eine vorherige Abklärung mit dem zuständigen Finanzamt oder Ihrem Steuerberater.

Kontakt

Für Terminanfragen oder weitere Informationen nutzen Sie bitte das Kontaktformular, schreiben Sie mir eine E-Mail oder rufen Sie mich gerne an.

    Am besten bin ich zu erreichen...

    * Pflichtfelder sind mit einem Sternchen gekennzeichnet.