Physiotherapie als Hausbesuch

Ich bin spezialisiert auf Physiotherapie als Hausbesuch und komme zu Ihnen nach Hause oder in eine Pflegeeinrichtung, wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen keine Praxis aufsuchen können. Viele meiner Patienten nutzen meinen mobilen Service aber auch, um die Zeit bis zu einem Termin in einer Praxis vor Ort zu überbrücken.

Da ich rein mobil tätig bin und keine Praxisräumlichkeiten habe, erlauben mir die gesetzlichen Krankenkassen leider nicht, Kassenrezepte abzurechnen. Weitere Informationen, wie Sie meine Leistungen in Anspruch nehmen können, finden Sie hier.

Meine Leistungen im Überblick

Physio­therapeutische Behandlungen

Physikalische Therapie

Sonstige Leistungen

Aktive Krankengymnastik
Manuelle Lymphdrainage
Passive Krankengymnastik
Manuelle Therapie

Hausbesuche sind besonders sinnvoll nach Unfällen, Verletzungen oder Operationen, nach einem Schlaganfall oder Herzinfarkt, bei Pflegebedürftigkeit, bei Multipler Sklerose, Parkinson oder Demenz, bei einer chronischen Erkrankung, bei akuter Sturzgefährdung oder wenn Sie allgemein in Ihrer Mobilität stark eingeschränkt sind.

Nicht immer steht dabei nur die Rehabilitation im Vordergrund, sondern häufig auch sturzpräventive Maßnahmen oder Übungen zur Alltagsbewältigung – und das so praxisnah wie möglich!

Behandlungen sind auch ohne ein ärztliches Rezept möglich.

Ich biete flexible Behandlungs­zeiten von 30 bis 60 Minuten an.
Alle Behandlungen erfolgen aus einer Hand, es findet kein Therapeuten­wechsel statt.

Sie können sich direkt nach der Therapie ausruhen.

Patienteninformationen

Ich bin überwiegend im Raum Wegberg, Wassenberg, Erkelenz, Hückelhoven und Heinsberg tätig. Dies umfasst im Einzelnen zum Beispiel die Ortschaften Arsbeck, Dalheim-Rödgen, Erkelenz, Heinsberg, Hückelhoven, Klinkum, Merbeck, Wassenberg, Wegberg und Wildenrath. 

Im Kreis Viersen umfasst mein Einzugsgebiet die Orte Niederkrüchten, Elmpt, Brüggen und Schwalmtal. Weitere Bezirke auf Anfrage.

Bitte nutzen Sie für eine Terminanfrage unser Kontaktformular. Gerne können Sie uns auch eine E-Mail schreiben oder uns anrufen. Falls wir Ihren Anruf nicht persönlich entgegennehmen können, hinterlassen Sie uns bitte eine Nachricht auf der Mailbox, wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

Sofern Sie einen vereinbarten Behandlungstermin nicht einhalten können, bitten wir Sie, diesen mindestens 24 Stunden vorher absagen, damit wir die für Sie vorgesehene Zeit noch anderweitig verplanen können.

Der erste Termin dauert 60 Minuten, da dieser Termin eine ausführliche Anamnese und körperliche Untersuchung sowie eine erste 30-minütige Behandlung miteinschließt.

Bitte halten Sie zum ersten Termin bereit:
– Ihr Rezept (falls vorhanden)
– ggf. vorhandene Arztberichte
– ggf. Röntgen-, CT- oder MRT-Aufnahmen
– ein großes Handtuch

Die Behandlungszeiten liegen bei 30, 45 oder 60 Minuten und werden je nach Befund oder der ärztlichen Verordnung individuell mit Ihnen abgestimmt.

Die Preise für Privatpatienten orientieren sich an der Gebührenübersicht für Therapeuten (GebüTh), die Preise für Selbstzahler an der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH) und liegen noch unter dem 1,4-fachen Satz der gesetzlichen Leistungen (üblich ist gemäß GebüTh das 1,4- bis 2,3-fache).

Beispielsweise berechne ich für 30 Minuten Krankengymnastik (KG) 37,50 Euro, für 30 Minuten neurologische Krankengymnastik (KG-ZNS) 42,50 Euro und für 45 Minuten manuelle Lymphdrainage (MLD) 52,50 Euro. Die Kosten für den Hausbesuch (inkl. Wegegeld) betragen pro Anfahrt 20,75 Euro.

Als Privatversicherter können Sie meine Rechnungen bei Ihrer Krankenkasse, Zusatzversicherung und/oder Beihilfestelle einreichen. Die Vergütungen für Behandlungen werden mit Ihnen direkt abgerechnet und sind unabhängig von einer Kostenerstattung durch Ihre private Krankenversicherung, Zusatzversicherung und/oder Beihilfestelle von Ihnen zu zahlen. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrem Kostenträger, ob und in welcher Höhe die Kosten für Maßnahmen der Physiotherapie übernommen werden.

Auch »Kassenpatienten« sind herzlich willkommen. Da die gesetzlichen Krankenkassen jedoch auch von einer rein mobil tätigen Physiotherapiepraxis Praxisräumlichkeiten von mindestens 50 Quadratmetern verlangen, ist mir die Abrechnung von Kassenrezepten leider nicht gestattet. Aber ich darf durch meine Zusatzqualifikation Heilpraktiker für Physiotherapie auch ohne Vorliegen eines ärztlichen Rezeptes physiotherapeutische Diagnosen stellen und nach entsprechender Indikation Behandlungen durchführen. Sie erhalten von mir bei unserem ersten Termin eine Einschätzung über die Inhalte, Dauer und Kosten der weiteren Therapie. Sie können sich daher auch als gesetzlich Versicherter von mir behandeln lassen:

  • Auf eigene Kosten (Selbstzahler), wenn Sie beispielsweise lieber längere Behandlungszeiten haben möchten, als es mit einem Kassenrezept (überwiegend 15 bis 20 Minuten) möglich ist. Oder Sie nutzen Termine bei mir zur Überbrückung, wenn Sie schon Termine von einer Physiotherapiepraxis erhalten haben, Ihre Therapie kann dort aber erst in ein paar Wochen starten. So verlieren Sie keine Zeit auf dem Weg Ihrer Genesung.
  • Wenn Sie eine Zusatzversicherung haben, von der auch Heilpraktikerleistungen abgedeckt werden, können die Leistungen teilweise von Ihrer Versicherung übernommen werden. Fragen Sie bitte Ihre Versicherung bezüglich der Abrechnungsmodalitäten.
  • Wenn Sie ein Kassenrezept mit Hausbesuch haben und Ihnen mehrere Kassenpraxen nicht zeitnah einen Termin anbieten können, können Sie bei Ihrer Krankenkasse einen Antrag auf Kostenerstattung gemäß § 13 Abs. 3 SGB V für physiotherapeutische Behandlungen, die von mir durchgeführt werden, stellen.


Die Vergütungen für Behandlungen werden mit Ihnen direkt abgerechnet und sind unabhängig von einer eventuellen Kostenerstattung durch Ihre gesetzliche Krankenversicherung, Zusatzversicherung und/oder Beihilfestelle von Ihnen zu zahlen. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrem Kostenträger, ob und in welcher Höhe die Kosten für Maßnahmen der Physiotherapie übernommen werden.

Betreuung von Senioren- und Pflegeeinrichtungen

In Senioren- und Pflegeeinrichtungen spielt die therapeutische Betreuung eine große Rolle. Die Physiotherapie kann hierbei einen erheblichen Beitrag zum Erhalt der Selbstständigkeit und damit zur Steigerung der Lebensqualität führen.

Ich kooperiere eng mit verschiedenen Einrichtungen im Kreis Heinsberg und stehe hierbei Ihnen und Ihren Angehörigen mit Rat und Tat zur Seite. Selbstverständlich kann ich Sie als Einzelperson auch in der Einrichtung physiotherapeutisch behandeln – sprechen Sie mich einfach an!

Kontakt

Für Terminanfragen oder weitere Informationen nutzen Sie bitte das Kontaktformular, schreiben Sie mir eine E-Mail oder rufen Sie mich gerne an.

    Am besten bin ich zu erreichen...

    * Pflichtfelder sind mit einem Sternchen gekennzeichnet.